Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

§ 1 Allgemeines

Für alle Rechtsgeschäfte mit dem Kunden/Klienten gelten ausschließlich unsere „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ (AGB).  Mit Vereinbarung eines Termins per Telefon oder per E-Mail treten automatisch unsere AGB in Kraft. Diese können nur durch schriftliche Individualvereinbarungen geändert werden. Andere AGB finden keine Anwendung.

Die WellnessWelt behält sich Änderungen ihrer Allgemeinen Geschäftsbedingungen vor. Die Preise gelten bis zum Erscheinen einer neuen Preisliste. Maßgeblich ist die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gültige Fassung. Bei abweichenden Preisen innerhalb des Betriebes gelten die Preise auf der Homepage. Für den Fall von Sonderangeboten gilt der angebotene Preis auf die Sonderaktion befristet, wie auf der Homepage angegeben. Sämtliche Behandlungen durch Die WellnessWelt, vertreten durch die Masseurin Heidi Zirpel (nachfolgend Masseurin) erfolgen in Absprache mit dem Kunden/Klienten, der sich zur wahrheitsgemäßen Auskunft über seinen Gesundheitszustand per Ausfüllen eines Anamnesebogens und die Folgen der Behandlung gegenüber der Masseurin verpflichtet.

 Die WellnessWelt bietet KEINE Erotikmassagen an. Im Falle von Übergriffen und unsittlichen Berührungen (sexuelle Belästigung, bzw. - Nötigung) seitens des Kunden gegenüber der Masseurin behält sich Die WellnessWelt vor, dies sofort zur Anzeige zu bringen und den Massagepreis zu 100 % einzufordern, auch wenn die Behandlungsdauer noch nicht erfüllt ist.

 

Diese AGB werden mit Auftragserteilung anerkannt und finden Geltung.

 

§ 2 Terminvereinbarungen

Terminvereinbarungen können über das Kontaktformular meiner Homepage,  per E-Mail, Telefon – oder aber auch über Soziale Netzwerke (Yelp!) vorgenommen werden. Terminwünsche per E-Mail und Kontaktformular werden telefonisch persönlich von der Masseurin bestätigt und gelten erst dann als angenommen. Die Kosten für vereinbarte Termine, die vom Kunden/Klienten nicht wahrgenommen werden, sind von diesem zu tragen, sofern diese nicht 24 Stunden im Voraus persönlich oder telefonisch (nicht per E-Mail) abgesagt wurden. Bei verspätetem Erscheinen zu einem Termin wird die vereinbarte Behandlungszeit vollumfänglich in Rechnung gestellt.

Persönlich oder telefonisch vereinbarte Termine sind verbindlich.

 

§ 3 Bezahlung

Die Behandlung erfolgt gegen Barzahlung unmittelbar vor der jeweiligen Behandlung vor Ort. Wird die Behandlung mittels Gutschein beglichen, ist dieser ebenfalls vor Beginn der Behandlung vorzulegen. Andernfalls ist der für die Behandlung ausgewiesene Preis zu bezahlen.

 

§ 4 Gutscheine

Gutscheine oder sonstige Verkaufs-Angebote, werden nach Eingang des offenen Betrages umgehend versendet oder persönlich ausgehändigt, bzw. bei Fernbehandlungen (Kristall-Farblicht-Therapie, Energieübertragung) ein Termin für die Fernbehandlung vereinbart.

 

 § 5 Schweigepflicht

Sämtliche Behandlungen unterliegen der Schweigepflicht durch die Masseurin, bzw. der Behandelnden.

 

§ 6 Haftungsausschluss: Massagen

Die Massagen dienen der Regenerierung, Entspannung und Lockerung der Muskulatur. Zum Teil werden die Durchblutung und der Stoffwechsel angeregt. Wenn der Körper nicht daran gewöhnt ist, kann es unter Umständen zu negativen Reaktionen, wie z. B. leichtem Muskelkater, kommen. Sofern trotz fachkundiger Anwendung Folgeschäden auftreten, die darauf zurückzuführen sind, dass ein Kunde Ausschlussgründe verschweigt, ist Die WellnessWelt von jeder Haftung freigestellt. Gleiches gilt für Schäden, die dadurch entstehen, weil ein Ausschlussgrund dem Kunden selbst nicht bekannt und für uns nicht erkennbar war. Bekannte Beschwerden wie Allergien, körperliche Einschränkungen, eine druckempfindliche Haut, Schwangerschaft oder anderes muss vor der Behandlung der Masseurin, bzw. Mitarbeitern von Die WellnessWelt mitgeteilt werden. Hierzu ist das Ausfüllen eines Anamnesebogens zwingend erforderlich. Dies dient als Sicherheit für Die WellnessWelt und für den Kunden/Klienten.

Bei uns werden Massagen zur Entspannung angeboten. Eine Massage dient zur mechanischen Beeinflussung von Haut, Bindegewebe und Muskulatur durch Dehnungs-, Zug-, und Druckreiz. Die Wirkung der Massage erstreckt sich von der behandelten Stelle des Körpers aus über den gesamten Organismus und schließt auch die Psyche mit ein.

Unser Massageangebot richtet sich ausschließlich an gesunde Menschen und dient der Entspannung von Körper, Geist und Seele. Es ist nicht als Therapie gegen Krankheiten gedacht. Sollte sich eine Besserung einstellen, so ist dies ein positiver Nebeneffekt.

Bei gesundheitlichen Problemen sollte vorher ein Arzt befragt werden, ob eine Wellness-Massage-Anwendung in diesem Fall zulässig ist. Grundsätzlich wird bei Schwangerschaft, Krampfadern (im Bereich der Krampfadern) und Bandscheibenvorfall (Rücken) nicht massiert.

Die Behandlung der Masseurin beruht auf deren jeweiligen Kenntnisstand. Aufgrund unterschiedlicher Lehrmeinungen zu Behandlungsmethoden wird keine Haftung übernommen.

Die Haftung der Masseurin für sämtliche Schäden, die dem Kunden/Klienten aufgrund der Nichtbeachtung dieser AGB oder durch dessen eigenes Verschulden entstehen, ist ausgeschlossen.

Heilmassagen sind nach dem deutschen Gesetz Schulmedizinern und staatlich anerkannten Physiotherapeuten vorbehalten.

 

§ 7 Haftungsausschluss: Energetische Gesundheitsförderung

Die Anwendungen der energetischen Gesundheitsförderung (Kristall-Farblicht-Therapie, Geistige Wirbelsäulenaufrichtung, Energieübertragung, Access Bars®) aktivieren die Selbstheilungskräfte des Körpers. Sie ersetzen keinen Arzt oder Heilpraktiker, sind aber unterstützend eine ideale Ergänzung.   Die Anwendung dient der Entspannung, Lockerung und Aktivierung der Selbstheilungskräfte Ihres Körpers. Es werden keine Diagnosen gestellt oder Heilversprechen gegeben, dieses fällt in den Kompetenzbereich eines Arztes oder Heilpraktikers. Alles andere gilt als unseriös und ist gesetzmäßig nicht zulässig.